ETIM Deutschland erweitert um den Bereich SHK

Am 30.06.2015 wurde von den Mitgliedern des Vereins ETIM Deutschland e.V.  anlässlich der jährlichen Mitgliederversammlung beschlossen, Hersteller und Großhändler aus dem Bereich Sanitär, Heizung, Klima und Lüftung als Mitglieder aufzunehmen und damit den Klassifikationsstandard Elektro in Deutschland um diesen Bereich zu erweitern. Dieser Produktbereich wird bereits u.a. in den Niederlanden seit vielen Jahren aktiv genutzt, so dass die Erweiterung des bisher aus ca. 2.400 Klassen bestehenden Datenmodells um weitere ca. 1.800 Klassen reibungslos erfolgen wird.

Formal muss dieser Beschluss noch in der Satzung eingetragen werden, um den Beitritt von Herstellern aus der SHK-Branche zu ermöglichen. Mit der Zusammenarbeit zwischen den Anwendern der Elektroklassifikation und der SHK-Klassifikation kann dagegen sofort begonnen werden.

Die zahlreich erschienenen Mitglieder wählten zudem mit Dr. Hans Henning den in Personalunion fungierenden Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes des Elektro-Großhandels (VEG) e.V. und des Deutschen Großhandelsverbandes Haustechnik e.V. in den Vorstand.

Auch auf internationaler Ebene kann ETIM eine Erfolgsgeschichte vorweisen. In 12 Ländern Europas existieren eigenständige ETIM-Organisationen, die sich mit Unterstützung von ETIM International, der übergeordneten Organisation, um die Verbreitung des in allen Ländern exakt gleichen Datenmodells kümmern. Des Weiteren wird in Kürze der von allen Mitgliedsländern erarbeitete einheitliche Leitfaden zum Produktdatenaustausch veröffentlicht.

Die Branchenklassifikation ETIM ist damit in allen Bereichen hervorragend aufgestellt und für die fortschreitende Digitalisierung gerüstet.

Der ETIM-Vorstand, Stand 30.06.2015

2008

Am 24. Oktober 2008 wird in Barcelona auf einem Meeting der nationalen ETIM Organisationen aus Österreich, Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Schweden und der Schweiz der internationale Verband „ETIM International“ gegründet. Die neue Organisation hat ihren Sitz in Brüssel. Jedes Mitglied in Deutschland ist automatisch auch Mitglied in den internationalen Organisationen.

 

2006

Mehr und mehr nationale ETIM-Versionen entstehen. Die zunächst vornehmlich holländische und deutsche Initiative wird immer internationaler.

2003

Seit Jahresmitte hat sich der Verein auch für Mitglieder der Industrie geöffnet.

2001

Die Zahl der Mitglieder steigt kontinuierlich an.

1999

Der Verein ETIM Elektro-Technisches-Informations-Modell Deutschland e.V. wurde am 20.12.1999 von neun Elektro-Großhändlern und Einkaufsgemeinschaften in Frankfurt/Main gegründet. Zu den Gründern zählt DEHA, FEGIME, Hagemeyer Deutschland, MITEGRO GmbH, Sonepar Deutschland GmbH.

SOLAR GmbH tritt als weiteres Vereinsmitglied bei.

Das vom Verein ETIM Deutschland e.V.

initiierte und getragene Modell baut auf dem in den Niederlanden bereits eingeführten ETIM-Modell des niederländischen Branchenverbandes UNETO. Dieses wird Ende der 90er Jahre entwickelt und veröffentlicht.